Landesbürgschaften der freien Hansestadt Hamburg

KONDITIONEN

Bürgschaft

Der Bürgschaftsprozentsatz beträgt bis zu 60 %, in zu begründenden Ausnahmefällen sind bis zu 80%ige Bürgschaften möglich. Der Kreditgeber muss also regelmäßig mindestens 40 % des Kredites im eigenen Risiko gewähren.

Voraussetzungen

• Unternehmen mit Sitz oder bedeutender Betriebsstätte in Hamburg

•  Durch die Bürgschaft werden die im Interesse Hamburgs liegende volkswirtschaftlich förderungswürdige Maßnahmen ermöglicht. Volkswirtschaftlich förderungswürdig sind zum Beispiel herausragende Investitionen, Innovationen oder Sanierungen, die wesentlich zur Arbeitsplatzschaffung und/oder – sicherung in Hamburg beitragen.

Gewinnerzielungsabsicht des Unternehmens

Sofern Bürgschaften der Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg grundsätzlich nicht möglich sind (zum Beispiel, wenn Bürgschaftsbeträge über 1,25 Mio. Euro benötigt werden oder die Bürgschaft zugunsten eines großen Unternehmens zu übernehmen ist)

Stell jetzt Deine Frage an Macher Hilfe.

Wir wollen helfen!

Wir sammeln Eure Fragen zu den vielen Programmen und geben sie an unsere Experten weiter, damit ihr schnellstmöglich Antworten bekommt. Weitersagen und weiterfragen erlaubt!

Vielen Dank, wir haben die Frage erhalten.